• Was bedeutet es, ein freier Mensch zu sein? Ist es möglich, innerlich frei zu sein, selbst wenn meine äußeren Umstände nicht so einfach sind? Diesen Fragen geht der französische Priester Jacques Phillipe in seinem Buch „Die Innere Freiheit“ auf den Grund. Er zeigt, wie wir uns zu einer inneren Freiheit durchringen können: „Es scheint mir für jeden Christen äußerst wichtig zu sein, dass er entdeckt, auch in den ungünstigsten äußeren Umständen in sich selbst einen Raum der Freiheit zu besitzen, den niemand ihm entreißen kann, weil Gott dessen Ursprung und Bürge ist.“ Das Buch ist in fünf Teile gegliedert, die sich mit der Bedeutung von wahrer Freiheit, dem gegenwärtigen Augenblick, den Tugenden Glaube, Hoffnung und Liebe und geistiger Armut beschäftigen. Gerade der Hoffnung schreibt Jacques Phillipe eine Schlüsselrolle zu. Ohne Hoffnung, sagt er kann man kaum im Glauben und in der Liebe wachsen. Alle drei sind aber Voraussetzungen für eine wahre Freiheit. Jacques Phillipe zeichnet sich durch einen einfachen Schreibstil aus, der leicht zu lesen ist, aber sehr tiefe Wahrheiten berührt.  Insgesamt richtet sich das Buch eher an Leser, die dafür bereit sind, in ihrem Leben mit Gott tiefer zu gehen. Es ist auch eine passende Wahl, es mit einer Kleingruppe zu lesen und Stück für Stück durchzugehen. Der Autor ist ein Mitglied der Gemeinschaft der Seligpreisungen, einer Bewegung, die im Zuge der Charismatischen Erneuerung in Frankreich entstanden ist. Ihm sind wichtige Aufgaben in der Gemeinschaft anvertraut, außerdem hält er seit 1975 regelmäßig Vorträge in Frankreich, den USA und anderen Ländern.
  • Wenn wir in uns selbst ein Bedürfnis entdecken, das durch nichts in dieser Welt gestillt werden kann, dann können wir daraus schließen, dass wir für eine andere Welt erschaffen sind. – C.S. Lewis
    Ein „must have read“ der christlichen Apologetik. Der englische Literaturprofessor und Hobby-Theologe - wie Lewis sich selbst beschreibt - hat in diesem Werk logische Argumente zum Christentum zusammengefasst und nachvollziehbar analysiert. Sein cleverer Schreibstil ist einzigartig, recht komplex und dennoch amüsant zu lesen. Lewis greift in dem Buch mit dem englischen Originaltitel: Mere Christianity (Christentum schlechthin) zahlreiche Denkanstöße auf, die eine intellektuelle Grundlage für das Christentum darbieten.  Ohne von Anfang an davon auszugehen, dass der Leser selbst vom Christentum überzeugt sei, beginnt er mit der Unterscheidung von Gut und Böse. Rivalisierende Gottesvorstellungen oder philosophische Gedankenkonzepte wie die Psychoanalyse, werden im Verlauf des Buches genauso betrachtet wie Sozialethik, das Thema Sünde, die Tugenden Glaube, Hoffnung und Liebe, oder die Dreifaltigkeit.  Lewis, der übrigens auch der Autor der bekannten Fantasy-Romane „Die Chroniken von Narnia“ ist, beweist in diesem Buch seine Fähigkeit, komplexe theologische Themen in einen, für einen Laien verständliche Sprache zu präsentieren. Durch den, für Lewis typischen Sprachwitz, ist das Buch, das eigentlich eine Sammlung von seinen Radiovorträgen ist, dennoch spannend zu lesen.  Empfehlenswert ist das Buch für alle, die gerne ein paar logische Argumente für das Christentum parat haben möchten. Interessant ist es aber auch für jeden, der sich für das Christentum interessiert und offen für einen logischen, intellektuellen Zugang zu der Weltreligion ist. 
  • „Jesus hat für uns einen Weg in die wahre Freiheit geschaffen. In Ihm können wir wirklich frei sein - äußerlich und innerlich. Deshalb fordert er uns dazu auf, in dieser Freiheit auch zu leben und uns nicht wieder selbst zu versklaven.“ Danielle Strickland
    Was macht uns unfrei? Worin bin ich in meinem eigenen Leben gefangen? Was hindert mich in meinem Alltag, Jesus komplett zu vertrauen und ihm zu folgen? In ihrem Buch „Angstfrei, Aufbruch in ein weites Leben“ geht Danielle Strickland Stück für Stück die Geschichte vom Auszug Israels aus Ägypten durch. Sie greift dabei einzelne Aspekte heraus, die nicht nur für die Israeliten und Ägypter von vor 3000 Jahren, sondern auch noch heute brandaktuell sind.  Was hält uns eigentlich davon ab, in unserer Freiheit für Gott und andere zu leben und zu geben? Die Israeliten haben in der Wüste versucht, das himmlische Manna aufzubewahren, aber sie konnten immer sammeln, was für einen einzigen Tag genug war. Aller Überschuss ist verdorben. Wo vertrauen wir wie die Israeliten nicht darauf, dass Gott für uns sorgen wird, sondern häufen materielle Dinge an, um eine Illusion von Sicherheit aufzubauen? Nach jedem Kapitel schlägt Danielle drei kleine „Schritte in die Freiheit“ vor, konkrete Fragen oder Vorschläge an den Leser, die das jeweilige Thema des Kapitels aufgreifen. Danielle bringt auch immer wieder Ausschnitte aus ihrer eigenen Geschichte in das Buch mit ein. Ihr persönlicher Weg in die Freiheit war kein leichter, er brachte sie aus einer tiefen Drogen- und Alkoholsucht schließlich zu Jesus. Heute ist sie eine führende Person in der freievangelischen Bewegung „Heilsarmee“. Ihre Berufung ist es außerdem, Frauen aus der Versklavung der Prostitution zu helfen. Sie bindet auch immer verschiedene Erlebnisse aus diesem Feld in ihr Buch mit ein, was zu einer Tiefe beiträgt, die den Leser nicht unberührt lässt. Die verschiedenen Kapitel lassen sich fast als Andachten lesen. Sie verbinden eine persönliche Auslegung der Exodus-Geschichte und konkrete Vorschläge für den Weg in die Freiheit Gottes.  Das Buch ist an junge Erwachsene gerichtet, die nach wahrer Freiheit hungern und die Augen nicht vor der Realität des Lebens verschließen.
  • Fireproof | DVD

    12.00 inkl. USt.
    Während er im Beruf täglich Leben rettet, steht die Ehe von Feuerwehrmann Caleb Holt nach sieben Jahren vor dem Aus. Kurz vor Unterzeichnung der Scheidungspapiere schreitet sein Vater, ein engagierter Christ, ein, und bittet seinen Sohn, der Ehe noch eine Chance zu geben. Er schlägt ihm ein 40-tägiges Experiment vor ... https://www.youtube.com/watch?v=Hq9F1wuTz6k&feature=emb_title
  • Die Passion Christi | DVD

    12.00 inkl. USt.
    In "Die Passion Christi" werden die letzten zwölf Stunden vor der Kreuzigung Jesu geschildert. Vom Zeitpunkt, als sich Jesus im Garten Gethsemane aufhält und betet, über die äußerst grausame Folter und die Verurteilung bis hin zum schweren Gang von Jerusalem nach Golgatha. Der Zimmermann Jesus von Nazareth ist gewiss kein normaler Mensch - er zieht durch das von den Römern besetzte Land Israel, erzählt dabei von Gott, heilt sogar kranke Menschen und lässt Tote auferstehen. Doch dem hohen Rat in Jerusalem gefällt dies nicht - schließlich sehen sie ihre Machtposition in Gefahr, da das Volk Jesus als Heilsbringer sieht. Eines Nachts, als Jesus im Garten Gethsemane betet, nehmen sie ihn gefangen und geißeln ihn. Nachdem sie ihn gepeitscht, geschlagen und gepeinigt haben, wird er zum römischen Statthalter in Jerusalem, Pontius Pilatus, gebracht, der allerdings selbst nicht weiß, weshalb man diesen Jesus verhaften und am Kreuz den wohl schmerzvollsten Tod erleiden lassen soll. Doch mit seinem Tod ist die Geschichte noch nicht vorbei. Drei Tage später steht er wieder auf von den Toten - und rettet damit die gesamte Menschheit! USA, 2004, FSK16 Drama, 122 Min. Regie: Mel Gibson Darsteller: James Caviezel, Monica Bellucci, Maia Morgenstern Filmmusik: John Debney Originaltitel: Passion Of The Christ (2004) Sprache: Heb / Ara./Lat. Tonformat: Dolby Surround Sound 5.1+DTS5.1 Bild: Widescreen Untertitel: Deutsch, Englisch Achtung: Film ist nicht syncronisiert, sondern in den original Sprachen Aramäisch, Latein und Hebräisch
  • Zum ersten Mal in der Geschichte hatte der Papst die Gläubigen weltweit befragt in einer Sache, die sie zutiefst betrifft: Liebe, Partnerschaft, Familie, Sexualität. Nach den Beratungen mit Bischöfen und Experten schreibt Franziskus nun: "Das Ergebnis der Überlegungen der Synode ist nicht ein Stereotyp der Idealfamilie, sondern eine herausfordernde Collage aus vielen unterschiedlichen Wirklichkeiten voller Freuden, Dramen und Träume." "Amoris laetitia" ist eine Ermutigung, sich auf das Abenteuer Liebe einzulassen. Papst Franziskus überrascht einmal mehr durch Lebensnähe und Warmherzigkeit, unerwartete Aussagen und erhellende Perspektivenwechsel. Diese Ausgabe dokumentiert sein Lehrschreiben in voller Länge, lesefreundlich im Sachbuchformat. TV-Journalist und Vatikanexperte Jürgen Erbacher analysiert einen unabhängigen Blick auf Grundlinien und Kernaussagen.
  • Die Ausgabe der Bibel ist ca. DIN A7 Format und etwa 5 cm dick. Das Buch ist klein; passt also in fast jede Tasche, der Einband ist fest und wasserabweisend.
  • In ihrer Autobiographie gibt Teresa von Avila Einblick in ihren inneren Werdegang, ihre außerordentlichen geistlichen Erfahrungen und ihren Weg in einer von Männern beherrschten Gesellschaft und Kirche. Der erste Band der auf 6 Bände angelegten vollständigen Neuübersetzung des Gesamtwerks.
  • Gott sprengt alle Kategorien "Wir haben uns das Bild eines gezähmten Gottes gemalt." - Johannes Hartl stellt das Gottesbild unserer Zeit auf den Prüfstand und stellt fest, dass es von dem Gott der Bibel weit entfernt ist: Der Gott der Bibel ist kein tauber, hilfloser Greis. Er ist ein Gott, der allmächtig, ewig und heilig ist; ein Gott, der provoziert, erschreckt und erschüttert. Hartls Botschaft ist klar: "Was man nicht fürchten kann, das kann man auch nicht anbeten." Eine Aufforderung, aus der religiösen Komfortzone auszubrechen und sich von Gott faszinieren zu lassen.
  • Handbemalter Christbaumschmuck Der Holzschmuck ist 7-8cm groß, jede Holzscheibe ist handbemalt und einzeln verpackt. Nur solange der Vorrat reicht ;)  
  • Handbemalter Christbaumschmuck Der Holzschmuck ist 7-8cm groß, jede Holzscheibe ist handbemalt und einzeln verpackt. Nur solange der Vorrat reicht 😉

Titel