The Great Wall – Held oder Geld?

Wenn du die Wahl hättest, deine Freunde im Kampf gegen eine Horde hungriger, fleischfressender Monster zu unterstützen oder mit dem Reichtum deines Lebens abzuhauen – wie würdest du dich entscheiden?

Mit: Matt Damon, Pedro Pascal, Andy Lau, Willem Dafoe
Laufzeit: 103 Minuten
Filmstart: 12. Jänner 2017

Was kommt heraus, wenn man einen Haufen grüner, hungriger Monster, die chinesische Mauer und eine Armee an farbenfroh gekleideten, bungeejumpenden, asiatischen Kriegern mit einem furchtlosen, gutaussehenden Helden paart? Nichts anderes als der neue Blockbuster „The Great Wall“.

Der Film erzählt die Geschichte eines Söldners namens William Garin (gespielt von Matt Damon), der auf der Suche nach dem legendären und wertvollen Schwarzpulver, welches sich in einem fremden Land namens China finden lassen soll, von den Wächtern der Chinesischen Mauer in Gefangenschaft genommen wird. Da die Umstände noch nicht unglücklich genug aussehen, muss er seine Entführer dann auch noch gegen eine riesige Monsterherde verteidigen. Aufgrund des „Perfekter-Held-Syndroms“ erweist er sich natürlich im Kampf als besonders tapfer, die Monster fliehen und er hat sich den Respekt der Wächter erkämpft. Auch die Kommandantin, welche William zu Beginn eher misstrauisch betrachtete, findet Gefallen an ihm und erklärt ihm, wie das System der Kämpfer an der Mauer funktioniert. William, das einsame Söldnerleben und den Kampf zur eigenen Bereicherung gewöhnt, erfährt zum ersten Mal, dass man auch für etwas anderes kämpfen kann als Geld. Er erkennt, dass all die Soldaten auf der Mauer ihr Leben der Aufgabe gewidmet haben, ihre Heimat und ihre Lieben zu beschützen. Doch gerade als er beginnt zu verstehen, was diese Aufopferung bedeutet, wird er auf die Probe gestellt. Er entdeckt das Schwarzpulverlager und sieht die Möglichkeit, mit einer Menge der Vorräte zu entkommen und sein restliches Leben als gemachter Mann zu verbringen. Nun steht er vor der Entscheidung: für Reichtum die Soldaten im Stich zu lassen, welche ihr Vertrauen in ihn setzen oder für sie zu kämpfen und notfalls sein Leben zu geben?

Zugegeben, die Wenigsten von uns sind makellose Helden, die jeden Schlag perfekt graziös ausführen und bei denen jeder Bogenschuss direkt ins Schwarze trifft. Auch werden wir wohl kaum vor die Entscheidung gestellt werden, ob wir lieber mit unseren Kameraden eine riesige Monsterherde bekämpfen, um die Menschheit zu beschützen, oder uns doch eher mit einer Milliardensumme aus dem Staub machen wollen. Womit wir aber sehr wohl konfrontiert sind, ist die Frage, wie wir mit dem Vertrauen umgehen, das unsere Mitmenschen uns entgegenbringen. Ist es uns ein Anliegen für unsere Mitmenschen da zu sein, oder ist es uns wichtiger, unsere eigenen Interessen zu verfolgen? Sind wir bereit, auf etwas Wertvolles zu verzichten – Zeit, Geld, Komfort,… – um unseren Mitmenschen ein Segen zu sein, selbst wenn wir keine Gegenleistung dafür erwarten können?

Text: David Strodl / Fotos: Universal

YOU! Film-Bewertung:
(1 = Ziemlich cool, 5 = Ziemlich daneben)

Filmaussage…………………..2
Filmstory……………………….3
Filmumsetzung………………..1
Umgang mit Gewalt…………..3
Umgang mit Sprache…………..2

Insgesamt……………………2

Schlagwörter:

Was dich noch interessieren könnte

Voriger Beitrag Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 shares