Breakthrough – Zurück ins Leben

Eine Geschichte, die unglaublich wirkt. Ein Wunder, das von der Macht des Glaubens zeugt. In den Kinos läuft ein neuer Film über eine wahre Begebenheit. Kann Gott immer noch Tote auferwecken?

Mit: Marcel Ruiz, Chrissy Metz, Josh Lucas u.a.
Laufzeit: 117 Minuten
Filmstart: 16. Mai

Es war im Januar 2015 als John Smith sich mit zwei Freunden auf einen zugefrorenen See in Missouri wagt. Während er noch telefoniert, wandert er immer weiter raus. Kaum legt er auf, bricht das Eis. 15 Minuten lang war der 14-Jährige in dem eiskalten Wasser gefangen und als er schließlich geborgen werden konnte, war es nur noch ein lebloser Körper, der ins Krankenhaus gebracht wurde. Grau, kalt und ohne Puls. Die Ärzte versuchten alles, um John zu retten, doch als seine Mutter schließlich im Krankenhaus eintraf, war die Diagnose klar. Ihr Sohn war klinisch tot.

Joyce Smith ließ sich davon nicht beeindrucken. Sie trat an das Bett ihres Sohnes und schrie: „Heiliger Geist, gibt mir meinen Sohn zurück.“ Sie wusste, Jesus war von den Toten auferstanden und das war durch Gottes Macht auch für ihren Sohn möglich. Daran glaubte sie fest. Und nur wenige Minuten später konnte es die Krankenschwester kaum fassen, sie spürte einen Puls. Sowohl auf Facebook als auch in der Gemeinde brach eine Gebetsbewegung los. Das Anliegen war kein anderes, als dass John aufwachen und zu seiner Familie zurückkommen konnte. Und nicht einmal drei Wochen später geschah genau das. Er verließ das Krankenhaus. Ohne Bleibeschäden. Auch die Ärzte bezeichneten diese Geschichte als Wunder und für Familie Smith steht fest: „Wenn wir Gott vertrauen und an seine Hilfe glauben, ist mit ihm Nichts unmöglich.“ („Auf dünnem Eis“ – Joyce Smith)

Text: Nadja Schäble / Foto: 20th Century Fox

Related Posts

Previous Post Next Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 shares