Glam Girls – hinreißend verdorben

Glitzer, Geld, Ganoven – Nicht nur Männer können durch Tricks und Charme das große Geld machen. In einem neuen Remake einer Trickbetrüger-Komödie besetzen zwei Frauen die Hauptrollen. Kein Wunder, dass hier die Krallen ausgefahren werden und ein Battle um die besseren Tricks ausgetragen wird.

Mit: Anne Hathaway, Rebel Wilson, Alex Sharp uvm.
Laufzeit: 93 Minuten
Filmstart: 9. Mai

Der Film basiert auf der Komödie „Zwei hinreißend verdorbene Schurken“ aus dem Jahr 1988, welche damals selbst ein Remake von dem Film „Zwei erfolgreiche Verführer“ von 1964 war. Während die zweite Version der Geschichte vor allem das Ende neu schrieb, wird nun die Trickbetrüger-Komödie mit Frauen in der Hauptrolle gespielt: Anne Hathaway und Rebel Wilson.

Der Fight beginnt.

Josephine Chesterfield ist eine Edelbetrügerin, die sich ihren Reichtum durch Tricks an Männern in Casinos und Hotels erarbeitet. Doch in ihre Ruhe bricht plötzlich die tollpatschige Penny Rust. Diese ist selbst eine Trickbetrügerin, allerdings findet sie ihre Zielpersonen eher in Kneipen. Beide wurden von Männern unterschätzt, beide wollen das große Geld machen und beide nutzen ihre Vorzüge als Frau, um dies zu bekommen. Aber es wird schnell klar, die Stadt im Süden Frankreichs ist zu klein für zwei ihrer Sorte. Schnell wird daraus ein Wettkampf. Das Ziel: 500.000 $ von dem reichen Thomas Westerburg, einem App-Entwickler.

Wer schafft es, 500.000$ zu erbeuten? Und mit welchen Tricks?

Penny sucht sich hierfür die Rolle einer blinden Frau aus, die sich nichts mehr wünscht als wieder sehen zu können und ihre einzige Chance in einer Therapie bei dem deutschen Arzt Schauffhausen sieht. Der Behandlungspreis hierfür ist natürlich die bespielte Summe. Schnell schafft sie es, den Technologie-Millionär zu überzeugen, wodurch Josephine kurzerhand die Rolle der deutschen Ärztin einnimmt. Ein Hin und Her der zwei Trickbetrügerinnen beginnt. Während Penny weiterhin versucht, mit ihrer Blindheit auf das Mitleid bei Thomas Westerburg zu stoßen, lässt Josephine keine Situation ungenutzt, um ihre Gegenspielerin aus der Rolle zu werfen. Wer wird am Ende das Rennen machen? Und wer unterschätzt hier wen?

Geld, Liebe und Betrug

Auch wenn sich viele Szenen finden lassen, die denen der ersten Komödien entsprechen und gleichzeitig neue lustige Witze und gute Twists eingebaut werden, bleibt das große Lachen dann doch aus. Die meisten Witze scheinen auf Kosten der Körperlichkeit von Penny zu gehen und während die Weiblichkeit instrumentalisiert wird, sind die Männer dieser in fast jeder Situation hoffnungslos ausgeliefert. Ein Film, dessen Trickbetrüger-Geschichte sowohl in alter als auch in neuer Form einiges zu bieten hat und am Ende dann doch nicht so glänzt.

Text: Nadja Schäble / Fotos: Universal

YOU! Film-Bewertung:
(1 = Ziemlich cool, 5 = Ziemlich daneben)

Filmaussage……………………..3
Filmstory…………………………2
Filmumsetzung…………………3
Umgang mit Gewalt……………2
Umgang mit Sprache………….2
Umgang mit Sexualität……….3

Insgesamt………………………..3

Related Posts

Previous Post Next Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 shares