Pokémon: Meisterdetektiv Pikachu

Pokémon-Fans dürften schon lange darauf gewartet haben. Das erste Life-Action-Abenteuer des Videospiels kommt in die Kinos. Aber auch für alle anderen, die mit den kleinen Taschenmonstern bisher nichts anfangen konnten, eignet sich der Film für einen unterhaltsamen Abend. Denn Ryan Reynolds verleiht durch seinen unverwechselbaren Charme und Witz dem kuschlig gelben Pikachu einen ganz eigenen Charakter.

Mit: Ryan Reynolds, Justice Smith, Kathryn Newton, Chris Geere, Bill Nighy uvm.
Laufzeit: 104 Minuten
Filmstart: 9. Mai 2019

‚Eine bessere Version seiner selbst werden.‘ Das ist die Vision von Howard Clifford – Gründer der einzigartigen Stadt Ryme City, wo Menschen und Pokémon zusammen arbeiten und leben. Doch für Tim Goodman ist es der Ort, an dem er seinen Vater an die Arbeit als Detektiv verloren hat. Erst die Nachricht von dessen Tod lässt ihn den Zug in die Stadt nehmen. Schnell hin, die Sachen seines Vaters packen und schnell wieder zurück. Mehr will er in Ryme City nicht. Doch einmal dort, wird er von Pikachu überrascht.

Kaffeesüchtig und sprechend: Pikachu in Harrys Wohnung

„Hast du gerade geredet?“

Während Tim noch an der Partnerschaft mit dem kleinen Meisterdetektiv zweifelt, ist für Pikachu sofort klar, die Tatsache, dass sich die zwei verständigen können, ist kein Zufall: Es gibt Hoffnung und Tims Vater ist noch am Leben. Das spürt er einfach. Genau wie, dass er zuerst einen Kaffee braucht. Oder auch zwei. Langsam zeigt sich, wer Harry Goodman wirklich war. Ein liebender Vater, der bis zum Schluss auf seinen Sohn gewartet hat. Und Tim wünscht sich nichts mehr als eine zweite Chance zu bekommen.

Pikachu: „In meinem Kopf sah das anders aus.“

„Komm, retten wir die Welt“

Noch eine andere Vater-Sohn-Beziehung rückt in den Fokus. Howard und Roger Clifford. Zwar sind diesmal beide anwesend und arbeiten sogar zusammen, doch wie eng stehen sie sich wirklich? Und wie weit würden sie gehen, um ihre Vision für die Stadt zu erfüllen? Bald befinden sich Tim und Pikachu auf den Spuren von Harrys letztem Fall. Dabei stoßen sie auf die verschiedensten Pokémon und erfahren deren Kräfte am eigenen Leib: Glurak, Mr. Mime und Ditto sind nur einige von ihnen. Und schließlich begegnen sie Mewtu…

Lucy, Tim, Psyduck und Pikachu auf dem Weg ins Abenteuer

Partner!

Um den mysteriösen Tod von Tims Vater aufzuklären, bekommen die zwei Detektive tatkräftige Unterstützung von der lebhaften Reporterin Lucy Stevens und ihrem Pokémon Psyduck. Je näher sie dem Geheimnis kommen, desto mehr Abgründe tun sich auf. Sprichwörtlich und in echt. Mehrere Kämpfe finden statt und schließlich müssen die vier nicht nur ihre Feinde hinterfragen, sondern auch sich selbst.

Vater und Sohn

Vater-Sohn- oder Vater-Tochter-Beziehungen spielen nicht nur im Film eine wichtige Rolle. Auch in unserem eigenen Leben geben sie uns ein Gefühl von Heimat oder stellen uns vor große Herausforderungen. Wie gut, dass wir einen himmlischen Vater haben, der uns schon immer geliebt hat und uns jederzeit eine zweite Chance gibt. Oder die dritte.

Text: Nadja Schäble / Fotos: Warner Bros Pictures

YOU! Film-Bewertung:
(1 = Ziemlich cool, 5 = Ziemlich daneben)

Filmaussage……………………..2
Filmstory……………………………2
Filmumsetzung………………….2
Umgang mit Gewalt………….2
Umgang mit Sprache………….1
Umgang mit Sexualität………1

Insgesamt……………………2

Related Posts

Previous Post Next Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 shares