Avicii – SOS

Fast ein Jahr nach seinem Tod erscheint die Single SOS. Tim Bergling, alias Avicii hatte einige unveröffentlichte, aber fast vollständige Werke, die im Juni unter dem Album TIM herauskommen werden. Was die Single SOS mit seinem Privatleben und seinen Emotionen zu tun hat, erfährst du hier.

Hilferuf. Die erste posthume Single SOS ist ein typischer Avicii – Hit. Ein Beat der eigentlich zum Mitklopfen zwingt, eine Gute-Laune-Melodie, die sofort im Ohr bleibt, motivierend und positiv. Jedoch ist der Text alles andere als ein Stimmungsmacher. Der Refrain selbst klingt zwar gar nicht so hilflos, aber man muss nur die ersten zwei Zeilen lesen, um zu wissen, was SOS, eigentlich selbsterklärend durch den Titel ist: ein Hilferuf. Besonders in den Strophen wird das sehr sichtbar.

Can you hear me? S.O.S.
Help me put my mind to rest
Two times clean again, I’m actin‘ low
A pound of weed and a bag of blow

Seine echten Gefühle. Aloe Blacc, dessen Stimme man vor allem von „Wake me up“ kennt, ist auch in SOS die Singstimme. So hatte es Avicii schon vor seinem Tod geplant, wie man seinen Notizen entnehmen kann. In einem Interview erzählte Aloe Blacc wie persönlich dieser Song von Avicii war und wie hart dieser Kampf für ihn war. Er sagte, dass Avicii mit dem Song schon über seine eigenen psychischen Problemen spricht. Er gibt Einblick in sein Privatleben und seine Gefühle. Es sei sehr wichtig dieses Thema anzusprechen. Durch SOS wird vielen Menschen, denen es genauso geht eine Stimme und die Chance gegeben, auch zu sagen: „Ich brauche Hilfe“.

Hilfe für Suizidgefährdete. Auch seine Eltern äußerten sich kurz nach seinem Tod darüber und teilten mit den Fans, dass er wirklich mit dem Sinn des Lebens, mit Glücklich-Sein zu kämpfen hatte und am Ende einfach nicht mehr länger konnte. Genau das sind auch die Emotionen, die in SOS sichtbar werden. Die Einnahmen des Albums TIM gehen an die Tim Bergling Stiftung. Eine Stiftung von seinen Eltern gegründet, die sich der Suizid-Prävention widmet.

Ein paar Gedanken. Es ist immer schockierend und sehr treffend, wenn sich jemand selbst das Leben nimmt. Besonders für die Familie und nahe Freunde, aber auch wenn man die Person nur von Konzerten, von Youtube und wegen seiner guten Musik kennt. Der Tod trifft uns immer sehr hart, aber besonders Selbstmord hat einen sehr verstörenden Charakter. Warum? Weil wir tief in uns wissen, dass es der menschlichen Natur widerspricht. Die Aussage „man konnte einfach nicht mehr“ ist wirklich traurig, da man sich gut vorstellen kann, wie schlecht es Menschen gehen muss, die so etwas sagen. Gleichzeitig gibt es immer die Chance wieder aufzustehen. Besonders heute kann gerade auch im Bereich der psychischen Krankheiten wie zum Beispiel auch Depression eine ist, viel geholfen werden.

Es ist gut, dass SOS Leute anregen soll, sich Hilfe zu suchen. Gleichzeitig ist es irgendwie auch etwas widersprüchlich, da derjenige, der diesen Text und diesen Song schrieb, sich selbst das Leben nahm. Es ist wichtig zu verstehen, dass Selbstmord nie eine Option werden darf! Hilfe holt man sich nicht, indem man sich das Leben nimmt. Das kann durch die Tatsache, dass Avicii Selbstmord beging, vielleicht etwas falsch verstanden werden.

Text: Resi Schmalzbauer / Fotos: Universal Music

Related Posts

Previous Post Next Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 shares