Manhattan Queen – Es ist nie zu spät!

Ohne vernünftigen Schulabschluss kommst du nicht weit! Das muss auch Maya immer wieder feststellen. Doch was passiert, wenn dir das Leben plötzlich doch eine Chance gibt? Ergreifst du sie?

Mit: Jennifer Lopez, Vanessa Hudgens, Milo Ventimiglia
Laufzeit: 105 Minuten
Filmstart: 17. Jänner 2019

Gut 15 Jahre arbeitet Maya (Jennifer Lopez) nun schon in einem Supermarkt in Queens, New York. Ohne High-School- oder gar Collegeabschluss hat sie sich bis zur stellvertretenden Filialleiterin raufgearbeitet. Und endlich scheint für sie die große Chance gekommen zu sein: Der Managerposten für die Filiale wird neu ausgeschrieben. Natürlich erhofft sich Maya, diese Stelle mit all ihrer Erfahrung zu bekommen. Aber sie muss schnell feststellen, ohne die nötigen Qualifikationen, genauer gesagt, ohne irgendwelche Abschlüsse stehen ihre Chancen auf den Job gleich null. Frustriert über die Situation kann sie nicht einmal ihre Überraschungs-Geburtstagsparty aufheitern und ihr einziger Wunsch ist, dass es im Leben doch mehr auf Können als auf Zeugnisse ankommen sollte. Denn sie hat sich alles in ihrem 40jährigen Leben hart erarbeiten müssen, wollte immer mehr. Doch am Ende musste sie immer feststellen, dass sie nicht gut genug war.

Maya bekommt die Chance ihres Lebens.

Geburtstagswünsche gehen in Erfüllung

Mayas Wunsch wird schneller in Erfüllung gehen, als sie sich denkt. Denn der Sohn ihrer besten Freundin, ein IT-Genie beschließt, heimlich ihren Lebenslauf etwas auf Vordermann zu bringen. Auf einmal hat sie einen Harvard-Abschluss in der Tasche und eine Online-Präsenz, über die sie sich bei anderen Leuten aufgeregt hatte. Und kurz darauf flattert auch schon die Möglichkeit für ein Bewerbungsgespräch bei Franklin & Clark, einem riesigen Kosmetikkonzern herein. Endlich eröffnet sich für Maya die Jobchance, auf die sie so lange gewartet hat. Ihr Freund Trey (Milo Ventimiglia) ist nicht so ganz begeistert von ihrem Schwindel, der ihr schlussendlich sogar eine Beraterstelle bei F&C einbringt. Er will eigentlich eine Familie mit Maya gründen, doch ihre Karriere ist ihr momentan wichtiger. Außerdem sind die Wunden aus ihrer Vergangenheit noch lange nicht geheilt.

Maya und Trey.

Möge der Bessere gewinnen

Doch ganz so einfach ist der neue Job auch wieder nicht. Zwar konnte Maya mit ihrem unkonventionellen und frischen Auftreten den Konzernchef Anderson Clark (Treat Williams) von sich überzeugen, doch seine Tochter und Vizepräsidentin Zoe (Vanessa Hudgens) ist eher skeptisch. So stolpert Maya gleich am Anfang auch in einen Wettkampf genau gegen Zoe um ein neues Produkt. Und so beginnt der Wettlauf gegen die Zeit, sie haben nur 3 Monate Zeit dafür und der Kampf gegen überehrgeizige Kollegen. Natürlich neben der ohnehin großen Herausforderung, sich nicht zu verraten. Alles nicht so einfach, vor allem, wenn einen die Vergangenheit auf einmal wieder mit voller Wucht einholt und man immer mehr zu einer erfundenen Person zu werden scheint. Maya muss sich entscheiden, ob sie mit der Lüge weiterleben will oder reinen Tisch macht und damit den neuen Job aufs Spiel setzt.

Die Zeit läuft für Maya und ihre Mitarbeiter.

„Du warst immer gut genug.“

Was ist es, was am Ende wirklich zählt? Sind es berufliche Erfolge, Abschlüsse, Geld? Wird uns das jemals glücklich machen. Eigentlich nicht, oder? Wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, gibt es so viel wichtigere Dinge im Leben! Liebe, Freude, Freundschaft zum Beispiel. Und Trey bringt es mit dieser Aussage genau auf den Punkt: “Du warst schon immer gut genug und hast als Einzige dran gezweifelt.“ Wir sind genug. Von Anfang an, bis zum Ende! Dafür müssen wir uns auch gar nicht anstrengen. Denn wir sind unendlich geliebt, ohne es jemals verdienen zu müssen.


Text: Ines Breiner / Fotos: Tobis Film

YOU! Film-Bewertung:
(1 = Ziemlich cool, 5 = Ziemlich daneben)

Filmaussage……………………..2
Filmstory……………………………2
Filmumsetzung………………….2
Umgang mit Gewalt………….1
Umgang mit Sprache………….2
Umgang mit Sexualität………2

Insgesamt……………………2

Related Posts

Previous Post Next Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 shares