NF – Christlicher Rapper stürmt Billboard Charts

Viele vergleichen ihn mit Eminem und es ist unschwer zu erkennen, wieso die beiden ein ähnliches Phänomen sind: Aggressive Stimme, unglaublicher Flow und beide haben es bis ganz nach oben geschafft! NF landete erst kürzlich mit seinem Album „Perception“ auf Platz 1 der Billboard Charts. Doch etwas ist anders an seinen Songs. Wo bleiben denn eigentlich die ganzen Schimpfwörter, Beleidigungen und Flüche?

Zu Beginn seiner Karriere hat Nathan Feuerstein, wie viele andere Rapper auch, ebenfalls mit Kraftausdrücken angefangen. Nach einer Weile entschied er sich allerdings, auf „strong language“ zu verzichten – weil es für einen Christen nicht notwendig ist. Wie bei vielen anderen Künstlern dieses Genres, geht es in NFs Texten aber auch um Drogen. Mit dem großen Unterschied: Er verabscheut sie. In seinem Song „How Could You Leave Us“ (Wie konntest du uns verlassen) aus dem Album „Therapy Session“ macht er die Drogen für den Tod seiner Mutter verantwortlich. Warnung: Sehr emotional!

NF wird oftmals dafür kritisiert, dass er für einen Christen viel zu dunkle Themen behandelt. Er möchte allerdings auch nicht explizit Musik für Christen machen: „Ich mache bloß Musik. Da rede ich über das Leben, da rede ich über meinen Glauben. Ich mache aber keine Musik für Christen. Ich mache Musik für jeden. Ich mache Musik für die Massen. Ich möchte, dass Menschen auf der ganzen Welt meine Musik hören und sich damit identifizieren können und es fühlen können, so wie ich es fühle.“ Gläubige Menschen mit seinen Texten anzusprechen war nie das Ziel. NF möchte vor allem diejenigen ansprechen, die gebrochen sind. Es geht ihm darum, Menschen anzusprechen, die verletzt wurden, die vielleicht mit Drogen zu kämpfen haben, die sich einsam fühlen. Einige dieser Sachen hat Nathan Feuerstein schon selbst erleben müssen. Doch eine Message dringt immer wieder durch. Ein Beispiel dafür ist dieser Vers, den er in seinem Song „Thing Called Love“ rappt: „My God can take that all away. You find that right person and everything that you thought that wasn’t becomes worth it. – Mein Gott kann all das von dir nehmen. Finde diese richtige Person und alles, von dem du dachtest, es wäre nichts Wert, wird auf einmal wertvoll werden.”

Ein Rapper, der darüber singt, dass die einzige Überdosis, die er sucht, eine Überdosis Heiliger Geist ist (Song: Overdose) – so jemand hat also jetzt die Billboard Charts gestürmt. Doch dieser Fame scheint Nathan nicht besonders zu interessieren, wie er in seinem neuen Song „Know“ beschreibt: „I wanna know that the people around me care less about Grammys and more about family! – Ich wäre gerne gewiss, dass die Menschen um mich herum weniger an Grammys interessiert sind, sondern mehr an der Familie!“

Songtipps:

How Could You Leave Us

Thing Called Love

Know

Foto: Wikimedia Commons

Schlagwörter:

Was dich noch interessieren könnte

Voriger Beitrag Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 shares