How to party with mom

Eine verlassene Ehefrau, die mit viel Glitzer und übertriebener, neugefundener Lebensfreude ihren College Abschluss nachholen will. 

Mit: Melissa McCarthy, Ben Falcone, Molly Gordon, Gillian Jacobs
Laufzeit: 105 Minuten
Filmstart: 05. Juli 2018

Deanna und ihr Mann Dan liefern ihre Tochter nach den Ferien am College ab und wollen dann direkt weiter in den Urlaub nach Italien. Glaubt Deanna. Aber kaum sitzen sie im Auto, platzt Dan heraus: „Ich will die Scheidung!“ Völlig überrumpelt, wütend und aufgebracht, dass ihr Mann sie verlässt für eine andere Frau, heult Deanna sich bei ihrer Freundin Christine aus. Und kommt zu dem Entschluss, ihre damals wegen der Schwangerschaft abgebrochene College Ausbildung nachzuholen und nun wieder aufs College, wo zufällig auch ihre Tochter Maddie studiert, zurück zu gehen. 

Was folgt ist eine Aneinanderreihung von klischeehaften, chaotischen und mäßig witzigen Szenen, wie sie in hundert anderen amerikanischen Komödien auch vorkommen. Schräge Parties, viel Alkohol, ein junger Liebhaber, eine sabotierte Hochzeit, versuchte Selbstverwirklichung. Alles im Paket. Keine großen Überraschungen. Wenige echte Lacher, zumindst für mich. Aber irgendwie doch liebenswert und bemüht. Für einen netten Kinoabend reicht es vielleicht. 

 


Text: Vroni Weinlich / Fotos: Warner Brothers

YOU! Film-Bewertung:
(1 = Ziemlich cool, 5 = Ziemlich daneben)

Filmaussage……………………..3
Filmstory……………………………4
Filmumsetzung………………….3
Umgang mit Gewalt………….2
Umgang mit Sprache………….2
Umgang mit Sexualität………3

Insgesamt……………………3

Was dich noch interessieren könnte

Voriger Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 shares