GNTM: Toni für #TeamJesus!

Wie jedes Jahr ist Heidi Klum auch heuer auf der Suche nach Germany’s Next Topmodel. In dieser 13. Staffel ist auch Toni aus Stuttgart dabei. Die 18-Jährige ist gläubige Christin und macht auch im Fernsehen kein Geheimnis daraus.

Bei GNTM ist sie im #TeamMichael. Im echten Leben ist sie aber im #TeamJesus. So steht es zumindest in der Biografie von Tonis Instagram Account. Doch nicht nur mit diesen zwei Wörtern zeigt sie ihren Glauben öffentlich. Sie spricht vor der Kamera offen darüber, dass sie in der Bibel liest. Das bleibt nicht ohne Konsequenzen für ihr Leben. So sagt sie etwa, dass sie keinen Sex vor der Ehe haben möchte. Außerdem erklärt sie in einem Video, dass sie keinen Alkohol trinkt. Drei ganz einfache Gründe sprechen dafür: Sie mag ihn nicht, sie verträgt ihn nicht und sie möchte stets Herr über ihren Körper sein. Dann lacht sie – ein Markenzeichen des jungen Models.

Wie es dazu kam, dass der Glaube so eine große Rolle in ihrem Leben spielt? Schon als kleines Kind hat sie ihn von ihren Eltern mitbekommen. Auch in schweren Zeiten war ihr der Glaube immer eine große Stütze. Gebet und Zeit in der Kirche halfen ihr, Mobbing in der Schule zu überstehen. Drei Jahre lang wurde sie nämlich wegen ihrer Hautfarbe aufgezogen. Es ging so weit, dass sie mit Steinen und Stöcken beworfen und auch angespuckt wurde. Ihr Glaube ließ sie in dieser schweren Zeit durchhalten. Nun lächelt sie fröhlich in die Kamera.

Ihr Glaube brachte sie aber auch schon bei Germany’s Next Topmodel in so manch verhängnisvolle Lage. Das Nackt-Shooting sollte eine große Herausforderung werden. Generell liegt es Toni, die mit vollem Namen eigentlich Oluwatoniloba heißt, am Herzen, sich nicht zu freizügig zu zeigen. Sie sieht ihren Körper als Tempel Gottes. Gerade deshalb wollte sie sich aber auch nicht dafür schämen und konnte so auch beim Shooting Posen finden, die für sie passend waren.

Toni modelt jedoch nicht nur, sie schreibt Gedichte, Texte und Bücher seit sie 5 Jahre war. Den ein oder anderen Poetry Slam kann man von ihr auch im Netz finden. Generell liebt sie es, Dinge zu präsentieren und andere zu inspirieren. „Ich möchte Menschen zum Lächeln bringen. Als Topmodel ist man ebenfalls Influencer und somit ein Vorbild. Das ist eine Verantwortung, die nicht jeder tragen kann“, meint Toni auf der offiziellen GNTM-Seite. Deshalb auch der Wunsch, im Modelbusiness durchzustarten.

 

Text: Lydia Mitterbauer/ Foto: Screenshot YouTube

Was dich noch interessieren könnte

Voriger Beitrag Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 shares