Black Panther – Das geheime Königreich

Lang lebe der König! Seine Zeit ist gekommen. Wie wird er sich entscheiden, welche Art von Herrscher will er sein? Gleichmal vorweg Entwarnung, du musst nicht alle Marvel-Filme schauen, um die Zusammenhänge zu verstehen, aber schaden kann es nie… Nein, Spaß beiseite! „Black Panther“ war einer der am sehnsüchtigsten erwarteten Filme des Jahres 2018. Und endlich ist er auch in unseren Kinos zu sehen. Hat sich das Warten gelohnt?

Mit: Chadwick Boseman, Lupita Nyong´o, Michael B. Jordan, Martin Freeman, Andy Serkis
Laufzeit: 134 Minuten
Filmstart: 15. Februar 2018

Ja, vielleicht sollte man dazusagen, dass ich ein ganz kleiner Marvel-Fan bin. Trotzdem, man kann durchaus sagen, dass „Black Panther“ einer der besten Marvel-Filme geworden ist, mit hervorragendem Cast, wie dem ersten farbigen Superhelden, mit weiteren starken Charakteren und einem überraschenden Plot bei gewohntem Witz. Auch an der technischen Umsetzung ist wie immer nichts auszusetzen. Besonders beeindruckend aber ist die Kombination von Moderne, Zukunft und Vergangenheit bzw. Tradition. Wakanda ist zwar ein fiktiver afrikanischer Staat, aber den Machern ist es gelungen, aus den verschiedensten afrikanischen Kulturen ein farbenprächtiges Bild zu schaffen. Man hat einerseits den Eindruck, mitten in diesen Kontinent einzutauchen und gleichzeitig in einer anderen Welt zu sein, mit technischen Errungenschaften, von denen wir nur träumen können. Und natürlich das Wichtigste: Es gibt wieder sehr viel Action sowie jede Menge coole Gadgets.

Der König ist tot…

…Lang lebe der König! Nach dem Tod seines Vaters, König T´Chaka von Wakanda, übernimmt T´Challa (Chadwick Boseman) sein Amt – er wird König des afrikanischen Staates, ein Dritte-Welt-Land. Das denkt zumindest der Rest der Welt. Aber hinter den Kulissen ist Wakanda das am technologisch besten entwickelte Land der Welt. Es liegt auf einem Berg des wertvollsten Materials der Welt: Vibranium. Aus diesem Metall ist zum Beispiel auch Captain Americas Schild gemacht. Dieses Geheimnis wurde seit jeher gehütet, vom König, der noch mehr ist, als nur der Herrscher: Er ist auch Black Panther, der Beschützer von Wakanda. Jetzt ist es also an T´Challa, sein Land und dessen Geheimnis zu schützen.


Geister der Vergangenheit

Doch bevor es zur tatsächlichen Krönung kommen kann, müssen alle Stammesführer T´Challa als König anerkennen oder, wenn nicht, zum Kampf herausfordern, um selbst den Thron zu besteigen. Und Herausforderungen werden ausgesprochen, bleibt nur die Frage, ob T´Challa sie auch annimmt… Was wird siegen, Ehrgefühl oder Furcht? Natürlich ist klar, wie er sich entscheiden wird. Eine solche Herausforderung kommt von jemandem, mit dem niemand gerechnet hat. Und dieser, mit Namen Erik Killmonger (genial gespielt von Michael B. Jordan), will erstens sein Recht einfordern, Rache nehmen und vor allem: als König von Wakanda das Schicksal der Welt komplett verändern. Oder einfacher gesagt, wie es in Superhelden-Filmen nun mal so Sitte ist, er will die Weltherrschaft an sich reißen. Und er ist ein Geist aus T´Challas Vergangenheit, der Wakandas Schicksal tatsächlich für immer verändern wird.

Challenge accepted?

Davonlaufen gilt nicht, schon gar nicht für Black Panther. Dabei muss er aber auch für das geradestehen, was seine Vorfahren vielleicht verbockt haben. Ein Grund mehr für ihn, um für Wakanda zu kämpfen, sein Reich, seine Heimat und für das, was er liebt. Er muss sich zudem die Frage stellen: Ist es wirklich so gut, Wakanda und all seine Errungenschaften vor dem Rest der Welt wie bisher zu verstecken? Oder sollte man nicht viel lieber das, was man hat, mit den anderen teilen? Definitiv ja! Er hat ein geheimes Königreich, mit unglaublichen Gaben und Fähigkeiten. Und diesen Schatz will er nun mit der Welt teilen und für die anderen einsetzen. Ein schöner Gedanke. Geht es uns nicht auch manchmal so, wie Black Panther? Haben wir als Christen nicht auch ein „geheimes Königreich“, das wir gerne lieber für uns behalten, als es mit der Welt zu teilen? Jesus hat gesagt: „Mein Königreich ist nicht von dieser Welt.“ Aber auch: „Geht hinaus und verkündet es allen!“ Viel zu oft verstecken wir es, dass wir gläubig sind, oder sagen, dass der Glaube Privatsache ist. Dabei sollten wir genau das Gegenteil davon tun! Nämlich unser geheimes Königreich mit der Welt teilen.

In unserer neuen YOU! Ausgabe findest du zum Artikel auch noch weitere Film-Fakts und gute Gründe, warum du dein geheimes Königreich, deinen Glauben mit der Welt teilen solltest.

Text: Ines Breiner / Fotos: Walt Disney

YOU! Film-Bewertung:
(1 = Ziemlich cool, 5 = Ziemlich daneben)
Filmaussage……………………..1
Filmstory……………………………1
Filmumsetzung………………..1
Umgang mit Gewalt……….2
Umgang mit Sprache……..2
Umgang mit Sexualität….1
Insgesamt………………………….1

Was dich noch interessieren könnte

Voriger Beitrag Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 shares